Wir leben Qualität

Wir sind ein innovativer und wirtschaftlich unabhängiger Handwerksbetrieb, der zu seinen Kunden langfristige Bindungen entwickelt und diese in besonderem Maße wertschätzt. Als augenoptische Spezialisten produzieren wir mit Liebe zum Detail ausnahmslos höchste Qualität. Damit ermöglichen wir unseren Kunden bestmögliches Sehen und Aussehen und schaffen (Lebens)Qualität, auf die wir stolz sind.

Wir wollen derjenige Augenoptiker mit der höchsten Kundenzufriedenheit in unserer Region sein. Die Qualität unserer Leistungen wollen wir nicht nur dauerhaft halten, sondern kontinuierlich ausbauen. Künftig werden unsere schon jetzt hervorragenden Produkte technische Meisterwerke sein, die neue Dimension des Sehens erschließen und den stetig wachsenden Ansprüchen kritischer Kunden immer einen Schritt voraus sind.

Unsere Leitsätze

Wir produzieren erstklassige augenoptische Produkte, die unseren anspruchsvollen Kunden höchsten Nutzen bringen und deren Lebensqualität nachhaltig steigern. Dabei denken und handeln wir als freundschaftliche Begleiter, die individuell, sorgfältig und ehrlich beraten und unterstützen.

Die hohe Qualität unserer Leistungen erbringen wir durch Perfektion bei Beratung und Fertigung in eigener Werkstatt. Wir arbeiten ausschließlich mit bestem Material und modernster Technik. Unser Niveau halten und steigern wir durch regelmäßige Qualitätskontrollen und ständige Weiterbildung.

Wir kommunizieren untereinander offen, unmissverständlich, zeitnah und konkret. Nach außen vertreten wir unsere Leistungen eindeutig und selbstbewusst im Gespräch, durch Direktwerbung, Internet und lokale Medien.

Wir führen mit ehrlicher Wertschätzung und Achtung voreinander und vereinbaren klare Aufgaben und Ziele für den gemeinsamen Erfolg. Wir handeln lösungsorientiert, fair, offen, verlässlich und mit Herzblut.

Unsere Mitarbeiter gehen offen und ehrlich miteinander um. Sie setzen sich kompetent und konsequent für die betrieblichen Ziele ein. An erster Stelle steht dabei die höchste Zufriedenheit unserer Kunden.

Unsere Kunden sind qualitätsbewusst und schätzen gerade deshalb unsere Leistungen. Wir begegnen ihnen mit ehrlichem Respekt, entspannt, freundlich und nehmen uns vertrauensvoll Zeit zum Zuhören.

Zu unseren Kooperationspartnern pflegen wir verlässliche Beziehungen mit echtem Win-win-Interesse. Dabei bildet unsere solide wirtschaftliche Lage eine feste Basis für Vertrauen und langfristige Partnerschaften.

In der Öffentlichkeit vermitteln wir uns als freundlicher, moderner und innovativer Handwerks- und Dienstleistungsbetrieb mit hoher fachlicher Kompetenz. Darüber hinaus möchten wir als regional verwurzeltes Unternehmen wahrgenommen werden, das sich in vielfältiger Weise öffentlich präsentiert.

Wirtschaftlich verfügen wir über eine stabile Geschäftslage mit ausreichend Rücklagen und weitreichender Unabhängigkeit. Wir sichern und erweitern diesen Status durch stetiges Wachstum, aktive Einkaufspolitik und strategisch langfristige Investitionsplanung.

Unternehmenshistorie

Am 01.11.1919 eröffnete Martin Hanke gemeinsam mit seiner Ehefrau Ella auf dem Altmarkt in Löbau ein Fachgeschäft für Optische Waren und Brillen.
Die Ehe von Martin und Ella blieb leider kinderlos. So fragte Martin seinen Neffen, meinen Großvater, Werner Hanke, ob er sich nicht vielleicht für den Beruf des Augenoptikers interessiere. Er sagte „Ja“ und lernte von 1927 bis 1931 das Optikerhandwerk. Wie zu dieser Zeit üblich und auch überaus nützlich, ging er als frischgebackener Handwerksgeselle erstmal auf Wanderschaft. Prall gefüllt mit Tricks und Kniffen und der Vision eines eigenen Geschäfts im Kopf, führte ihn sein Weg folgerichtig zur Meisterschule. An der Fachschule für Augenoptik „Hermann Pistor“ in Jena erwarb er den Meistertitel 1947.

Zurückgekehrt nach Löbau übernimmt er 1950 die Firma seines Onkels Martin. Im selben Jahr verlagert er die Geschäftsräume in die Bahnhofstraße 33. In den 1960er Jahren bildet Werner Hanke seinen einzigen Sohn, Hans-Joachim, aus und integriert ihn in das Familienunternehmen. Nach erfolgreich absolviertem Studium in Jena, wird Hans-Joachim Hanke 1969 „Staatlich geprüfter Augenoptiker“ und „Augenoptikermeister“. Bereits 4 Jahre später 1973, übernimmt er von seinem Vater das Geschäft „Optiker Hanke“. Mein Opa blieb aber bis ins hohe Alter im Geschäft. Denn er wollte ja seiner Enkelin noch etwas beibringen.

Mein Werdegang in der Augenoptik begann 1984. Mit meinem Opa und meinem Vater hatte ich zwei gestandene Handwerksmeister als Ausbilder, die sich durch ihre unterschiedliche Art perfekt ergänzten. In meinem 3. Lehrjahr verabschiedete sich mein Opa in den wohl verdienten Ruhestand.
Der Tradition folgend, studierte ich von 1990 bis 1992 an der Fachschule in Jena und wurde „Staatlich geprüfte Augenoptikerin“ „Augenoptikermeisterin“ und „Optometristin“.
In den Wirren der Wendejahre schulte mein Mann Heiko zum Augenoptiker um und absolvierte daran anschließend gleich seine Meisterausbildung. Mit vier Meistern und drei Gesellen wurde es etwas eng in der Bahnhofstraße 33. Deshalb entschlossen wir uns, eine Filiale in Löbau zu eröffnen. Unsere jetzigen Geschäftsräume in der Bahnhofstraße 3 bezogen wir 1995.
Seit November 2003 führten wir dieses Geschäft unter dem Namen „Opti-Ca“ selbstständig.

Mitte des Jahres 2012 kündigte mein Vater seinen Ruhestand an und wir überlegten gemeinsam, welches die beste Strategie für den weiteren Geschäftsbetrieb sein könnte.
Wir bauten das Geschäft in der Bahnhofstraße 3 radikal um, vergrößerten es etwas und schlossen das Stammgeschäft in der Bahnhofstraße 33.
Außerdem besonnen wir uns auf unseren Namen, entwickelten ein frisches modernes Gesamtkonzept und firmieren seit Januar 2013 unter „Optik Neumann“ …wir leben Qualität

Unsere wichtigsten Partner

Menü